Ehrenpreis für Georg Kronthaler - BDG zeichnet österreichischen Höhenbergsteiger aus               

 

Der österreichische Höhenbergsteiger Georg Kronthaler wurde geehrt für die Bergung seines toten Bruders Markus Kronthaler vom Gipfel des Broad Peak (8048m), um ihm eine würdevolle letzte Ruhestätte zu ermöglichen. Nie zuvor ist es in der Expeditionsgeschichte gelungen, einen verstorbenen Bergsteiger vom Gipfel eines Achttausenders zu bergen. Sein Bruder Markus Kronthaler ist am 08.07.2006 am Broad Peak (8048m) nach erfolgreicher Besteigung des Gipfels auf dem Rückweg kurz unterhalb des Hauptgipfel an Erschöpfung gestorben.

Obwohl seine Bergkameraden alles versucht haben, ihm irgendwie zu helfen, kam jegliche Hilfe zu spät. Markus Kronthaler lag verstorben völlig frei auf über 8000 m Höhe. Leider ist es auch als sicher anzusehen, dass der verstorbene Markus Kronthaler von anderen Bergsteigern fotografiert wurde, und  das Foto des Toten im Internet gezeigt wurde. Zudem kommt es häufig vor, dass verstorbene Bergsteiger, wenn sie „günstig“ liegen, über den Grat in die Tiefe geworfen werden, damit sie aus dem Blickfeld anderer Bergsteiger verschwinden. Diese Vorstellung konnte Georg Kronthaler und seine Familie nicht akzeptieren. Daher war es Georg Kronthalers größtes Anliegen seinem verstorbenen Bruder eine würdevolle letzte Ruhestätte am Friedhof Kufstein zu ermöglichen.

Schließlich brach Georg Kronthaler am 17. Juni 2007 mit einem siebenköpfigen Team zur Bergung der Leiche zum Broad Peak auf. Im Laufe der Expedition wurde in Urukas eine Gedenktafel angebracht. Da glücklicherweise zeitgleich mehrere Expeditionen am Berg waren, war für die Bergungsmannschaft größere Sicherheit geboten. Trotz schwieriger Witterungsverhältnisse gelang es dem Team von Georg Kronthaler am 20. Juli 2007, mit maßgeblicher Hilfe von pakistanischen Helfern, die Leiche Markus Kronthalers zu bergen, was die bisher höchste Bergung eines Leichnams war. Anfang August 2007 wurde Markus Kronthaler nach Österreich überführt, eingeäschert und in Kufstein am Friedhof würdig bestattet. Nach dieser Expedition gründete Georg Kronthaler die Markus Kronthaler Mountain Rescue Foundation.
 
Die Preisverleihung war Teil des Friedhofsverwaltungstages der Evangelischen Landeskirche Bayerns. Nach dem Vortrag von Georg Kronthaler waren die Teilnehmer sichtlich gerührt. Für Steinmetzmeister & BDG Mitglied Stefan Zenk zeigt das Handels von Kronthaler, wie absolut wichtig ein würdevoller Ort zum Trauern ist. Der Bund Deutscher Grabsteinhersteller setzt sich seit Jahren für den Erhalt und die Weiterentwicklung der Friedhofskultur ein.